×

Street Art Festival soll in die zweite Runde gehen

Im Sommer 2020 soll die zweite Austragung des Street Art Festivals in Chur über die Strassen und Wände gehen. Allerdings fehlt den Organisatoren noch eines, das Wichtigste: Wände zum Bemalen.

Südostschweiz
Mittwoch, 08. Januar 2020, 14:45 Uhr Es fehlt aber noch das Wichtigste

Zwei Jahre nach dem ersten Street Art Festival in Chur soll nun im Sommer 2020 die zweite Ausgabe stattfinden. Wie schon im Juni 2018 will der Verein für urbane Kultur Graubünden, der das Festival organisiert, eine (oder mehrere) grosse Wände in der Stadt bespielen, wie er in einer Medienmitteilung schreibt. Der Präsident des Vereins ist der wohl bekannteste und erfolgreichste Street Artist aus dem Kanton (und Bündner des Jahres 2018), Fabian «Bane» Florin.

Einen finanziellen Beitrag zur Organisation des Festivals wird die Stadt Chur leisten, wie es weiter heisst. Das wichtigste Gut, das man für das Festival aber brauche, seien Flächen zum Bemalen und Besprayen: «Auch für die zweite Austragung sind wir auf der Suche nach Leuten, die uns ‹ihre› Wand zur Neugstaltung überlassen können», sagt Fabian Florin. «Das Geschäft ist simpel und nachhaltig: Man schenkt uns sein Vertrauen, eine Wand neu zu gestalten und erhält ein einmaliges Kunstwerk, das auch nach der Austragung das Street Art Festivals Bestand hat und das kulturelle Stadtbild massgebend prägen wird.»

Am ersten Festival im Juni 2018 wurde eine grosse Hauswand zwischen Welschdörfli und Sägenstrasse zum Kunstwerk:

Wer also über eine Hauswand verfügt, die er dem Street Art Festival zur Verfügung stellen will, kann unter info@streetartfestival.ch direkt mit dem Verein in Kontakt treten.

Und wer jetzt Lust auf Street Art bekommen hat und nicht bis im Sommer warten will, der kann sich im Video unten schon mal von Bildern von der ersten Austragung 2018 inspirieren lassen:

 

Kommentar schreiben

Kommentar senden