×

Ein Leben für die Bündner Musikkultur

Rund 200 Kompositionen stammen aus der Feder von Curò Mani. Dieses Jahr hat er seinen 70. Geburtstag gefeiert. Bei einem Besuch in Ardez blickt Mani auf sein vielfältiges Wirken zurück.

In seinem einstigen Ferienhaus, unterhalb von Ardez, lebt Curò Mani mit seiner Frau Isabella. Nach so vielen Jahren in Davos hat es den Komponisten nach seiner Pension ins Unterengadin gezogen. In der heimeligen Wohnküche empfängt Mani seinen Besuch. Sofort beginnt er zu erzählen. Und es überrascht nicht, dass er zunächst seinen Vater erwähnt. «Mein Vater war sehr musikalisch und hätte auch Karriere als Musiker machen können», sagt er. Curò Mani senior (1918–1997) hatte sich aber für eine Laufbahn als Sekundarlehrer, Schriftsteller, Poet und Politiker entschieden.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.