×

Erfolgreicher Contest: Zwei Bündner auf dem Podest

Der Ostschweizer Newcomerbandcontest «bandXost» hat einen Sieger. Bill Bühler aus St. Gallen und Mel Danuser aus Maienfeld von «mischgewebe» konnten sich am gestrigen Finale den ersten Platz sichern. Rang drei ging an eine weitere Bündnerin.

Südostschweiz
Sonntag, 01. Dezember 2019, 14:00 Uhr Finale «bandXost»

Acht Bands spielten am Samstag in der Grabenhalle in St. Gallen um den Sieg beim «bandXost» 2019. Das Rennen machten «mischgewebe», welche die ausverkaufte Halle mit ihrer elektronisch geladenen Wand zum Beben brachte. Die Sängerin aus Maienfeld, Mel Danuser war sichtlich überrascht über den Erfolg, den sie mit ihrem Bandkollegen Bill Bühler teilt. «Ich war für jeden Namen bereit, aber unseren zu hören, das hat mich völlig umgehauen», heisst es in einer Mitteilung von «bandXost». «Meine Mutter hat mir heute einen Glücksstein geschenkt, der uns Power gegeben hat», fügt sie an. 

Durch ihren Sieg am Contest dürfen sie eine professionelle EP mit fünf bis sechs Songs aufzeichnen und können von Coachings und Konzertvermittlung profitieren. Ihr Preis hat einen Wert von 9'000 Franken. Weiter bringt sie der Sieg zu vielen weiteren Konzerten. Unter anderem spielen mischgewebe an zehn Festivals: Clanx Festival in Appenzell, Sound of Glarus, Out in the Gurin in Sargans, Openair Lumnezia in Degen, Openair Bischofszell, Weihern Openair, Quellrock Openair, Rock am Gleis Degersheim, RockXmas Wattwil und Openair Malans. Für die Festivalgigs gibt es zusätzlich eine Gage von total 4'500 Franken.

Auf dem zweiten Rang erspielten sich «The Oskars» aus St. Gallen. Sie konnten mit einer powergefüllten Show punkten.Der zweite Platz führt die drei Freunde ebenfalls ins Studio, wo sie eine Single aufnehmen oder das Ganze in Bargeld umwandeln und für eine Clipproduktion oder Musikequipment einsetzen können. Dazu gibt es auch Coaching und Konzertvermittlung. Das Ganze im Wert von 3'500 Franken.

Der dritte Platz geht wieder ins Bündnerland. Die Sängerin Any Sabadi aus Zizers verzauberte mit ihrer Stimme und der Loopstation. Sie erhält einen Förderbeitrag von 1'500 Franken, den sie für die Musik investieren kann.

Für alle drei Siegerbands gibt es zudem ein Coaching, das ihnen hilft, ihre Musik präsent im Internet zu verbreiten und ein Workshop zum Thema Musikwelt. Darunter wird beispielsweise vermittelt, was ein Label macht und wie man eine Releaseparty plant. (so/can)

Kommentar schreiben

Kommentar senden