×

Elf junge Menschen auf dem Weg zu sich

Die Bergschule Avrona hat elf Jugendlichen eine Reise nach Marokko ermöglicht. Über die 15 Tage in einem kleinen Fischerdorf ist ein Dokumentarfilm entstanden. «In der Welt zu Hause» feiert am Sonntag Premiere.

Früher Morgen in einer einfachen Unterkunft in Imsouane. Institutionsleiter Mayk Wendt ist auf dem Weg, elf Jugendliche zu wecken. In ihren Zimmern sind sie jedoch nicht. Die Suche beginnt – und endet schliesslich im Gemeinschaftsraum. Dort haben sich die Jungen und Mädchen mit ihren Decken ein Massenlager eingerichtet und schlummern friedlich vor sich hin. Diese Szene aus dem Dokumentarfilm «In der Welt zu Hause» scheint eine gewöhnliche Klassenfahrt zu zeigen. Passiert ist sie aber während eines 15-tägigen Aufenthalts in einem kleinen Fischerdorf in Marokko.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.