×

Die Anschläge von Brüssel verarbeitet er zeichnend

Andriu Deplazes erhält heute Abend den Manor-Kunstpreis Chur. Gleichzeitig eröffnet der 26-jährige Künstler seine Einzelausstellung im Bündner Kunstmuseum.

Die Grausamkeit des Terrors, die am 22. März 2016 Brüssel heimsucht, trifft die Einwohner der belgischen Hauptstadt ins Mark und lässt sie traumatisiert zurück. So auch Andriu Deplazes. Der Künstler mit Bündner Wurzeln ist gerade von Zürich nach Brüssel gezogen, um dort die School of Arts zu besuchen und sich vertieft der Malerei zu widmen.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.