×

Schriftstellerin Brigitte Kronauer mit 78 Jahren gestorben

Die deutsche Schriftstellerin und Büchnerpreisträgerin Brigitte Kronauer ist tot. Sie starb am Montag im Alter von 78 Jahren nach langer und schwerer Krankheit, wie der Verlag Klett-Cotta am Dienstag mitteilte. Die 1940 in Essen geborene Autorin lebte in Hamburg.

Agentur
sda
Dienstag, 23. Juli 2019, 14:08 Uhr Hamburg/Stuttgart
Die Schriftstellerin und Trägerin des Büchnerpreises Brigitte Kronauer ist nach schwerer Krankheit am Montagvormittag gestorben. (Archivbild)
Die Schriftstellerin und Trägerin des Büchnerpreises Brigitte Kronauer ist nach schwerer Krankheit am Montagvormittag gestorben. (Archivbild)
Keystone/DPA dpa/A4428/_DANIEL REINHARDT

Kronauers Romandebüt «Frau Mühlenbeck im Gehäus» war 1980 erschienen. Zu ihren bekanntesten Werken zählen «Teufelsbrück» (2000) , «Verlangen nach Musik und Gebirge» (2004), «Errötende Mörder» (2007), «Gewäsch und Gewimmel» (2013) und «Der Scheik von Aachen» (2016). Am 9. August erscheint laut Verlagsangaben mit «Das Schöne, Schäbige, Schwankende» ihr letztes Buch.

Ihr Werk wurde unter anderem mit dem Fontane-Preis der Stadt Berlin, mit dem Heinrich-Böll-Preis, dem Hubert-Fichte-Preis der Stadt Hamburg, dem Joseph-Breitbach-Preis, dem Jean-Paul-Preis und dem Thomas-Mann-Preis ausgezeichnet. 2005 wurde ihr von der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung der Büchnerpreis verliehen.

Kommentar schreiben

Kommentar senden