×

Campen im Kartonzelt kommt gut an

Die neunte Ausgabe des Burning Mountain in Zernez ging vor Wochenfrist erfolgreich über die Bühne. Die neuen Kartonzelte trotzten der durchzogenen Wetterlage und kamen bei den Gästen gut an.

Anna
Nüesch
Montag, 24. Juni 2019, 12:05 Uhr Burning Mountain Festival
Zwischen Sonne und Regen gab es alles. Trotzdem war die Stimmung am Festival laut Veranstalter Dominique Lauber gut.
TV SÜDOSTSCHWEIZ

Das Burning Mountain Festival 2019 ist Geschichte. Während vier Tagen bebte Zernez zu elektronischer Musik. Trotz Regen war die Stimmung bei den rund 4000 Besucher laut Dominique Lauber, Präsident des Vereins Burning Mountain, sehr gut. Lauber schaut gegenüber Radio Südostschweiz positiv auf das vergangene Wochenende zurück.

Kartonzelte erfüllten die Erwartungen

Zum ersten Mal konnten die Besucher dieses Jahr anstatt in normalen Zelten auch in Kartonzelten übernachten. Das Angebot wurde auch genutzt: Alle 33 Kartonzelte waren laut Lauber besetzt. Der Präsident des Vereins habe mit den Nutzern gesprochen und diese waren sehr positiv auf die Alternative zu sprechen. Die Zelte waren nicht nur wasserdicht, auch warm und dunkel seien sie. Letzteres helfe natürlich beim Ausschlafen nach einer lauten und bunten Nacht, meint Dominique Lauber.

Auch nächstes Jahr werde das Festival die Kartonalternative wieder anbieten, solange die Herstellerfirma sie beliefere. Die diesjährigen Zelte werden nun mit dem restlichen Kartonabfall in den Recycling-Kreislauf zurückgeführt.

Einige Impressionen des Festivals hat TV Südostschweiz eingefangen:

Elektromusik und dreckige Schuhe. So war das Burning Mountain Festival.

Kommentar schreiben

Kommentar senden