×

Ein Bündner wird neuer Direktor am Theater Chur

Nach rund zehn Jahren wird Ute Haferburg die Direktion des Theater Chur 2020 abgeben. Zu ihrem Nachfolger wurde nun der Bündner Roman Weishaupt gewählt. Er tritt das Amt im August 2020 an.

Südostschweiz
Freitag, 07. Juni 2019, 09:46 Uhr Roman Weishaupt
Roman Weishaupt wird im August 2020 Direktor des Theater Chur.
PRESSEBILD

Das Theater Chur wird in heimische Hände gelegt. Roman Weishaupt wird im August 2020 neuer Direktor des Theaters und löst dann die aktuelle Direktorin Ute Haferburg ab. Mit der Wahl des 40-Jährigen setzt der Stiftungsrat des Theater Chur ganz auf einheimisches Schaffen. Weishaupt ist in Degen aufgewachsen, hat in Zürich studiert und arbeitet seit 2007 in Graubünden. Von 2007 bis 2014 war er am Theater Chur für den Auf- und Ausbau des Angebots für ein junges Publikum verantwortlich.

2011 gehörte er zu den Mitgründern des Jungen Theaters Graubünden, das er seither auch leitet. 2008 erhielt er den Förderpreis des Kantons Graubünden und 2013 jenen der Stadt Chur. Das Junge Theater Graubünden wurde ausserdem im Jahr 2016 mit dem Schweizer Theaterpreis ausgezeichnet, wie der Stiftungsrat in seiner Mitteilung schreibt.

Die Entscheidung für Weishaupt habe der Stiftungsrat getroffen, «um das Theater Chur auch weiterhin als Kulturort zu positionieren, wo neue, spannende Experimente und kulturelle Dialoge entstehen, die das Bündner Kulturleben bereichern.» Angedacht seien etwa neue Formate und Produktionsweisen. Ausserdem solle die erfolgreiche theaterpädagogische Arbeit fortgesetzt werden. (ofi)

Kommentar schreiben

Kommentar senden