×

Wie der perfekte Mensch sein könnte

Die Bündner Theatergruppe Global Players erfährt einen solchen Andrang, dass sie dieses Jahr eine zweite Eigenproduktion realisiert. «Der perfekte Mensch» hat am Dienstag Premiere in Chur.

Wer bin ich? Und was gibt es, um das eigene Ich auszudrücken? Diese Fragen stehen im Zentrum der beiden Produktionen, die die Global Players in diesem Jahr erarbeitet haben. Bereits im März trat die Bündner Theatergruppe, in der Einwanderer aus aller Herren Länder vertreten sind, in der Churer Klibühni auf. «Vernissage – Living Sculptures» hiess das Stück, in dem das menschliche Schubladendenken kritisch hinterfragt wurde. Auf dem Regiestuhl sass Eva Roselt, die Gründerin der Global Players.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.