×

Mundartmusiker Kunz geht vorwärts

Seit letztem Freitag ist es erhältlich: das neue Album «Förschi» des Schweizer Mundartmusikers Kunz. Im Interview bei Radio Südostschweiz erzählt der Innerschweizer, wo es in seinem Leben überall «förschi» geht.

Südostschweiz
Mittwoch, 20. Februar 2019, 15:00 Uhr Neues Album nach turbulentem Jahr
RSO-Moderator Michael Brüngger (links) und Marco Kunz posieren vor dem Studio.
SÜDOSTSCHWEIZ

«Vorwärts gehen, vorwärts schauen und vorwärts machen – das ist es, was im letzten Jahr passiert ist», so Marco Kunz. Der Mundartmusiker bezieht sich dabei nicht nur auf seine berufliche Karriere, sondern auch auf sein Privatleben.

Neues Album, Film und Hochzeit

Es sei eine spontane Sache gewesen, seine Hochzeit. Im Herbst letzten Jahres gaben sich der Musiker und seine Freundin das Ja-Wort.

Nebst den Arbeiten an seinem neuen Album stand noch ein weiteres Projekt auf dem Programm. Ein Film mit drei Episoden soll einen Einblick ins Musikbusiness geben – auf ironische Art und Weise.

Landstreicher-Look geht gar nicht

Er sei eigentlich immer offen für die Schauspielerei gewesen. Nach diesen Drehtagen aber, habe er sich das noch einmal anders überlegt. «Ich werde nie Schauspieler – wirklich, es ist so hart», sagt der 34-Jährige. Die ständige Warterei sei eher mühsam. Er mache lieber Musik.

Im Film wird das Musikbusiness ein wenig auf die Schippe genommen indem sich die Kunz-Musiker im Landstreicher-Look bei der Plattenfirma abmühen. Ein Image-Wechsel muss her. Hört selbst:

Kunz im Interview bei Radio Südostschweiz.

Seit Freitag ist das neue Album «Förschi» von Kunz im Handel erhältlich. Damit startet er demnächst eine Tour und macht dabei auch einen Halt in der Südostschweiz. Am 13. April spielt er in Thusis. Weitere Informationen dazu findet Ihr hier.

Kommentar schreiben

Kommentar senden