×

Ein «mitreissendes» Finale beim «bandXost»

Der Ostschweizer Newcomerbandcontest «bandXost» hat eine Siegerin. RIANA, eine junge Musikerin aus Appenzell konnte sich am Finale am Samstagabend den ersten Platz sichern. Für die beiden Bündner Vertreter D.A.R.I.O. und ANATINA reichte es nicht für einen Platz unter den Top 3.

Südostschweiz
Sonntag, 02. Dezember 2018, 15:12 Uhr Bündner Finalisten
Die Siegerin, des «bandXost» Newcomerbandcontest, RIANA.
BANDXOST/FACEBOOK

Acht Bands spielten am Samstag in der Grabenhalle in St. Gallen um den Sieg beim «bandXost» 2018. Zwei davon aus Graubünden. Es sei ein Niveau der Sonderklasse gewesen, heisst es in einer Medienmitteilung.

Zwei Bands aus Graubünden waren unter den Finalisten. Zum einen der Newcomer Rapper D.A.R.I.O., der für Oldschool Werte und Skills stehe. Das Deutsch-Französische Collabo Album, das im Juli erschien, sei bereits seine fünfte Veröffentlichung, wie es auf der Website von «bandXost» heisst.

Zum anderen ANATINA aus Chur und Grüsch. Sie hätten mit ihrer eigenen Musik, die es schwer zu beschreiben gelte, die Jury vom ersten Ton an in den Bann gezogen, heisst es weiter. Wie die zwei jungen Musikerinnen es in ihrer Biographie beschreiben: «Mit zwei Stimmen, zwei Gitarren und der ersten EP im Gepäck verzaubern sie das Publikum und laden zum Träumen ein».

Der Sieg geht ins Appenzell

Gemäss Mitteilung machte RIANA schliesslich das Rennen. Sie habe die ausverkaufte Halle zum ausflippen gebracht. Dabei sei sie von ihrem Kollegen am Cajon begleitet worden und habe der Jury den Atem genommen.

Neunzehn Jahre jung, echt und wunderbar erfrischend, das sei Riana. Mit einem Potenzial, das es zu fördern gelte, wie es weiter heisst. Mit dem ersten Preis erhalte RIANA die Gelegenheit, eine professionelle EP mit fünf bis sechs Songs aufzunehmen.

Kommentar schreiben

Kommentar senden