×

Bündner Jazz für den «gemütlichen» Sonntag

Der Bündner Musiker Manuel Jacomet (vormals Mitglied von Plasma) hat ein spannendes Projekt lanciert. Er hat eine Jazz EP (Extended Play) komponiert und produziert, von der er nun jeden Sonntag einen Track online stellt.

Südostschweiz
Sonntag, 25. November 2018, 04:30 Uhr Junger Musiker mit EP
Der Bündner Manuel Jacomet tobt sich zurzeit musikalisch auf Facebook aus.
FACEBOOK MANUEL JACOMET

Dem 29-jährigen Churer Manuel Jacomet wurde die Musik bereits in die Wiege gelegt. Seine Eltern hatten beide eine Affinität für Musik, die sich bei ihm noch stärker ausprägte. Ohne sich gross etwas zu überlegen, veröffentlichte er vor kurzem ein selbst produziertes Jazzlied.

Wie bist Du auf die Idee gekommen, jeden Sonntag ein Lied online zu stellen?

Ich mache schon seit Jahren Musik und spiele die wichtigsten Instrumente, die es in einer Band braucht. Das heisst Gitarre, Bass, Schlagzeug und Keybord. In den letzten drei Jahren habe ich mir beigebracht, wie man Musik produziert. Mittlerweile habe ich viele Tracks am Start, unter anderem auch die sieben Jazzlieder, die ich zurzeit veröffentliche. Ich war irgendwie einfach zufrieden mit dem Produkt und habe es einzelnen Freunden gezeigt, die es auch toll fanden. Deshalb habe ich mir gedacht, dass ich es veröffentlichen könnte.

Für den Sonntag habe ich mich entschieden, weil Jazz nicht wirklich die Art von Musik ist, die ich am Freitagabend vor dem Ausgang höre. Das passt dann schon eher zum Sonntag, um sich zu entspannen. Ich denke, dass es vielen so geht.

Warum hast Du Dich genau für Jazz entschieden?

Es gibt eigentlich nicht wirklich einen Grund. Ich mache schon seit 15 Jahren Musik und war immer schon an allen Musikstilen interessiert. Jazz fand ich immer schon spannend, weil man dort die ganze Harmonielehre über den Haufen werfen kann. In der klassischen Radiomusik kommt das weniger vor, weshalb ich es sehr spannend finde. Es ist aber nicht so, dass ich nur Jazz produziere und nur Jazz höre.

Wie lange hast Du für einen Track?

Das ist sehr unterschiedlich. Mittlerweile habe ich mir einen Workflow angewöhnt, bei dem ich vom ersten Ton bis zum fertig abgemischten Track drei Stunden benötige.

Wie sieht es bei Dir in der Zukunft aus? Möchtest Du an der Musik weiterarbeiten?

Ich möchte sicher nicht nur beim Jazz bleiben. Ich werde bestimmt noch viele andere Tunes machen und habe auch schon verschiedene Musikrichtungen aufgenommen. Die Songs, die ich jetzt veröffentliche, sind einfach von meiner EP «Sunday Jazz». Lustigerweise habe ich einfach mal begonnen, etwas online zu stellen. Ich habe mir gedacht, dass andere vielleicht auch Freude daran haben. Bereits am Tag danach hatte ich eine erste Anfrage für ein Projekt. Ich freue mich auf das, was noch kommt und es ist schön, dass es gerade so läuft und sich meine Musik via Social Media von alleine verbreitet. (can)

Yes, schon wieder Sonntag! Ich habe das zweite Lied meiner EP «Sunday Jazz» online gestellt. Es hat mir grossen Spass gemacht, dieses Stück zu komponieren. Viel Spass beim Hören!

Gepostet von Manuel Jacomet am Sonntag, 18. November 2018

Kommentar schreiben

Kommentar senden