×

Die Churer Schlagerparade «zieht weg»

Ende September steigt die Schlagerparade mit Partys, Paraden und Rollschudisco. 50 Jahre nach dem Summer of Love 1968 zieht sich das Programm der Schlagerparade zum ersten mal auf Freitag und Samstag, 28. und 29. September, aus. Und auch sonst hat das neue OK einige Neuerungen im Köcher.

Oliver
Fischer
Freitag, 15. Juni 2018, 04:30 Uhr Hossa mal zwei

Flower Power, der Summer of Love und Woodstock – Die Hippiebewegung erlebte ihren Höhepunkt in den USA in den Jahren 1967 bis 1969. Die Schlagerparade Chur wird dieses Jahr zwar erst 22-jährig, dennoch haben sich die Organisatoren das halbe Jahrhundert Hippietum zum Anlass genommen, die Party rund um die Hossamobile auszubauen, wie sie in einer Medienmitteilung schreiben.

Zur Feier der Hippie-Bewegung werde der Anlass auf zwei Tage ausgedehnt und beginne schon am Freitag, dem 28. September, heisst es in der Mitteilung. Das Programm startet um 16 Uhr in und um die Stadthalle. Diese bildet dieses Jahr zum ersten Mal das Zentrum der Schlager-Partys.

Rollschuhdisco, erst für Kleine, dann für Grosse

Während vor der Halle eine Oldtimerausstellung und das gastronomische Angebot aufschlagen werden, steigt drinnen am Nachmittag eine Rollschuhdisco für Kinder und ab 22 Uhr dann für alle Partygänger ab 18 Jahren (mit und ohne Rollschuhe).

Am Samstag findet dann wie gewohnt die Schlagerparade statt. Das Organisations-Komitee hat auch dabei einige Anpassungen vorgenommen. So führt die Parade über eine neue Route, wie es in der Medienmitteilung heisst.

Starten werden die Hossamobile in der Ottostrasse, fahren dann über die Bahnhofstrasse am Alexanderplatz vorbei zum Postplatz, von dort über die Grabenstrasse zum Obertor, über die Plessur, durchs Welschdörfli bis auf den Stadthallenplatz, wo die Parade endet.

Die neue Route der Schlagerparade 2018.

Standortwechsel zur Stadthalle

Dort steigen dann auch am Samstag die Konzerte in der Halle und draussen sorgen DJs für Stimmung. Der Grund für den Ortswechsel der ganzen After-Parade-Feiern ist laut den Veranstaltern, dass sie an diesem Standort die Sicherheitsvorkehrungen einfacher sind und die Regeln betreffend Nachtruhe. So könne man nun nahtlos bis tief in die Nacht hinein feiern und auch bei schlechtem Wetter könnten alle Konzerte gewährleistet werden.

Ausgebaut wird zudem die Zusammenarbeit mit den SBB, wie es weiter heisst. Neben dem Extrazug, der in der Nacht von Samstag auf Sonntag die Schlagerfans nach Zürich bringt, wird es dieses Jahr auch einen Extrazug nach St. Gallen geben. Die genauen Details zu Fahrtzeiten und Halten unterwegs sind noch nicht bekannt. Zudem werden die SBB am Samstagvormittag die Züge nach Chur verlängern, um den Besucherströmen gerecht zu werden.

Stand am Churer Stadtfest

Schlagerstimmung wird in Chur aber nicht erst Ende September verbreitet. Bereits am Churer Fest im August werden Schlagerparade-Macher einen Stand auf dem Pfisterplatz aufschlagen.

 

Das ganze Programm der Schlagerparade 2018

Freitag, 28. September 2018

  • 16-24 Uhr Oldtimerausstellung
  • 16-24 Uhr Kinderhüpfburg
  • 16-20 Uhr Kinder-Rollschuhdisco
  • 22-03 Uhr Rollschuhdisco
    • 70er, 80er und 90er Party

Samstag, 29. September 2019

  • 10-14 Uhr Einschunkelparty
  • 14-16 Uhr Schlagerparade
  • 16-23 Uhr Konzerte
  • 14-24 Uhr Schlagerwelt mit DJs
  • 23-04 Uhr Lollipop Party
    • Deutscher Schlager der 60er und 70er Jahre

Kommentar schreiben

Kommentar senden