×

Der Spritzgiessmaschinenbauer Netstal soll von Krauss Maffei getrennt und verkauft werden

Die deutsche Krones AG will die Netstal Maschinen AG kaufen. Die Herstellerin von Getränke-Abfüllanlagen will dank Netstal auch die Technik für Getränke- und Medizinverpackungen selber besitzen.

Fridolin
Rast
29.01.24 - 15:24 Uhr
Glarus
Er bekommt neue Chefs: Renzo Davatz leitet die Netstal Maschinen als CEO mit über 500 Mitarbeitenden. 
Er bekommt neue Chefs: Renzo Davatz leitet die Netstal Maschinen als CEO mit über 500 Mitarbeitenden. 
Bild Sasi Subramaniam

Die Krones AG aus Neutraubling in Bayern will als Alleinaktionärin die Netstal Maschinen AG übernehmen. Man stehe kurz vor dem Abschluss mit der bisherigen Besitzerin Krauss Maffei, schreibt Krones in einer Medienmitteilung vom Montag. Die Verträge sollen Anfang Februar unterzeichnet werden. 

Netstal hat im Geschäftsjahr 2023 mit mehr als 500 Angestellten einen Umsatz von über 200 Millionen Euro erwirtschaftet, wie es weiter heisst, und soll die Geschäfte weiterhin «eigenverantwortlich führen». Netstal sei ein führender Anbieter von Spritzgussmaschinen für den Getränkemarkt, für medizinische Anwendungen und dünnwandige Verpackungen.

Kaufpreis von knapp 160 Millionen

Laut dem «Handelsblatt» hat Krauss Maffei, die in chinesischem Besitz ist, den Verkaufspreis bereits am Sonntag auf 170 Millionen Euro beziffert. Das entspricht rund 158 Millionen Franken. Krones will den Kauf aus eigenen Mitteln und «möglicherweise» auch mit Krediten finanzieren.

Die Ertragskraft der Netstal sei heute tiefer als jene des Krones-Konzerns, sie soll aber in den kommenden Jahren auf dessen Niveau gesteigert werden. Die beiden Firmen hätten bereits zusammengearbeitet und Krones profitiere in mehrfacher Hinsicht von der Übernahme. Künftig könne Krones für PET-Flaschen alles anbieten, von den Preforms über die Abfüllung bis hin zum Recycling. Ausserdem stärke der Kauf die Strategie von Krones, dank Netstal-Technologie künftig auch Verpackungen für den medizinisch-pharmazeutischen Markt sowie für Lebensmittel und Körperpflegeprodukte anzubieten.

Der Kauf soll noch im ersten Halbjahr vollzogen werden, er stehe aber unter dem Vorbehalt der kartellrechtlichen Genehmigung. Die Kaufabsicht werde wegen Regeln der Börse von Schanghai in China gemeldet, wo die bisherige Besitzerin Krauss Maffei notiert sei, teilte die Netstal Maschinen selber mit.

Kommentieren
Wir bitten um euer Verständnis, dass der Zugang zu den Kommentaren unseren Abonnenten vorbehalten ist. Registriere dich und erhalte Zugriff auf mehr Artikel oder erhalte unlimitierter Zugang zu allen Inhalten, indem du dich für eines unserer digitalen Abos entscheidest.

Ich sehe das eher als einen richtigen und vor allem notwendigen Schritt um unsere Stärken, vor allem im Side-Entry PET Markt weiter zu festigen und unseren Auftritt als einer der führenden Markt-Leader für Energieeffizienteste Spritzguss-Maschinen zu festigen. Ich bin froh, sind wir bald mit einem renommierten Werkzeugbauer gemeinsam unter dem Dach von Krones.

Mehr Kommentare anzeigen
Mehr zu Glarus MEHR