×

Was für ein ...Wetter

Regen und Schnee – ein Wochenende zum Vergessen. Wir haben die aktuelle Verkehrssituation.

Südostschweiz
10.09.17 - 16:16 Uhr
Ereignisse

Wettertechnisch ist dieses Wochenende der Wurm drin. Während es in tiefen Lagen den ganzen Sonntag regnet, fällt seit Sonntagmorgen ab 1100 Meter Schnee. In Chur ist es sechs, in Davos null Grad. Für den Nachmittag und den Wochenstart sind teilweise Aufhellungen und etwas höhere Temperaturen prognostiziert.

Die Wetterlage hat auch Auswirkungen auf das Strassennetz in Graubünden. Hier die wichtigsten Meldungen dazu:

  • Oberalpstrasse, Tschamut–Andermatt schneebedeckt.
  • Lukmanierstrasse, Fuorns–Campra schneebedeckt.
  • Berninastrasse, Lagalb–San Carlo schneebedeckt.
  • Albulastrasse, Preda–La Punt Chamues-ch schneebedeckt.
  • Julierstrasse, Mulegns–Silvaplana schneebedeckt.
  • Flüelastrasse, Tschuggen–Susch schneebedeckt.
  • Italienische Strasse, Baerenburg–Sufers wegen Steinschlag aus Sicherheitsgründen bis Montagmittag gesperrt.
  • Berninastrasse, Pontresina–San Carlo Schneeketten obligatorisch.
  • Italienische Strasse, Hinterrhein–San Bernardino (Passstrasse) aus Sicherheitsgründen geschlossen.
  • Berninastrasse, Pontresina–San Carlo schneebedeckt.
  • Italienische Strasse, Thusis–Zillis aus Sicherheitsgründen bis Montagmittag gesperrt.

Mitgeteilt vom Tiefabauamt und der Kantonspolizei Graubünden.

Trotz des Regens hat MeteoSchweiz die Wetterwarnung vom Freitag am Sonntagmittag aufgehoben. Dies betrifft folgende Gebiete: Bivio-Avers, Brigels, Lugnez-Valsertal, Rheinwald, Riein-Safiental, Savognin, Schams, Val Medel-Sumvitg, nördliches Tavetsch.

Freut Ihr Euch auf die kalte Jahreszeit?

Ja
45%
Nein
55%
152 Stimmen

Schickt uns Eure Wetterbilder an online@suedostschweiz.ch.

Kommentieren
Wir bitten um euer Verständnis, dass der Zugang zu den Kommentaren unseren Abonnenten vorbehalten ist. Registriere dich und erhalte Zugriff auf mehr Artikel oder erhalte unlimitierter Zugang zu allen Inhalten, indem du dich für eines unserer digitalen Abos entscheidest.
Mehr zu Ereignisse MEHR