×

Bruderstreit in Italien: 65-Jähriger enthauptet

Aus einem Streit zwischen zwei Brüdern ist im Hinterland der süditalienischen Grossstadt Neapel ein brutales Verbrechen geworden: In der Gemeinde Pannarano erstach ein 59-Jähriger nach Angaben der Polizei seinen 65 Jahre alten Bruder und enthauptete ihn dann.

Agentur
sda
04.07.24 - 10:06 Uhr
Ereignisse
ARCHIV - Nach dem Streit und der Enthauptung hat der Täter von sich aus die Polizei angeurfen (Archivbild/Symbolbild). Foto: Christoph Sator/dpa
ARCHIV - Nach dem Streit und der Enthauptung hat der Täter von sich aus die Polizei angeurfen (Archivbild/Symbolbild). Foto: Christoph Sator/dpa
Keystone/dpa/Christoph Sator

Anschliessend habe er den abgetrennten Kopf vom Balkon auf die Strasse geworfen, hiess es. Die Szene wurde nach italienischen Medienberichten von mehreren Nachbarn beobachtet. Der mutmassliche Täter wurde festgenommen und verhört. Unklar ist noch, warum es zu dem Streit kam.

Nach ersten Angaben der Ermittler lebten die beiden Brüder im Haus der Familie seit einiger Zeit wieder zusammen unter einem Dach. Dort sei es am Mittwochabend gegen 22.00 Uhr zu dem Streit gekommen. Nach der Tat habe der jüngere Bruder von sich aus die Polizei angerufen. Anschliessend habe er sich zunächst in dem Haus verbarrikadiert, dann aber den Beamten freiwillig die Tür geöffnet. Der Polizei bot sich ein grausiges Bild: Der Leichnam des 65-Jährigen war durch zahlreiche Stichwunden verstümmelt, der Kopf fehlte. Der mutmassliche Täter sitzt nun in Untersuchungshaft.

Nach italienischen Medienberichten war es zwischen den Brüdern in der Vergangenheit schon mehrfach zu Auseinandersetzungen gekommen. Der 65-Jährige, ein Witwer, sei vor einiger Zeit nach seiner Pensionierung aus der Hauptstadt Rom in seine Heimat zurückgekehrt.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Artikel deaktiviert.
Mehr zu Ereignisse MEHR