×

Tessiner Umweltvorsteher sieht Notwendigkeit für neue Alarmsysteme

Es brauche neue Sicherheitsvorkehrungen und neue Alarmsysteme, um solchen Unwettern zu begegnen: Das sagte der Vorsteher des Tessiner Bau- und Umweltdepartements Claudio Zali an einer Medienkonferenz zur Situation nach den Unwettern im oberen Maggiatal.

Agentur
sda
10.07.24 - 14:57 Uhr
Ereignisse
Der Tessiner Vorsteher des Umwelt- und Baudepartements Claudio Zali sieht nach dem heftigen Unwetter vom 29. Juni Handlungsbedarf. (Archivbild)
Der Tessiner Vorsteher des Umwelt- und Baudepartements Claudio Zali sieht nach dem heftigen Unwetter vom 29. Juni Handlungsbedarf. (Archivbild)
KEYSTONE/Ti-Press/ELIA BIANCHI

Die erhöhte Frequenz solcher Unwetter wie jenem von Ende Juni im oberen Maggiatal sei das Resultat der Klimaveränderung, fuhr Zali vor den Medien in Locarno fort.

Früher seien solche Unwetter ein «Jahrhundertereignis» gewesen, jetzt blicke die Schweiz auf mindestens zwei solcher Vorkommnisse innert eines Monats zurück.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Artikel deaktiviert.
Mehr zu Ereignisse MEHR