×

Kantonsgericht bestätigt: Es ist fahrlässige Tötung

Ein Mann fuhr 2016 in Uznach einen damals vierjährigen Bub an. Dieser erlag seinen schweren Verletzungen. Nun urteilt das Kantonsgericht wie die Vorinstanz: Es es war fahrlässige Tötung.

Urs
Schnider
19.11.21 - 04:40 Uhr
Ereignisse

Das tragische Unglück liegt rund fünf Jahre zurück. Am 9. September 2016, um etwa 18.15 Uhr, fährt ein heute 60-jähriger Mann von der Zürcherstrasse Uznach in die Bahnhofstrasse. Nach wenigen Metern passiert es: Das Auto des Mannes erfasst einen damals vierjährigen Buben. Dieser wird durch den Zusammenprall schwer verletzt – er stirbt drei Tage später.

Geldstrafe herabgesetzt

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!