×

«Immer noch viel besser, als Klassen dichtzumachen»

«Immer noch viel besser, als Klassen dichtzumachen»

Der Kanton reagiert auf die steigenden Fallzahlen und erlässt eine Maskenpflicht ab der dritten Primarklasse. Für die Präsidentin des Verbands Lehrpersonen Graubünden das kleinere Übel.

Gion-Mattias
Durband
23.11.21 - 04:30 Uhr
Ereignisse

Ab sofort gilt in weiten Teilen Graubündens: Maskenpflicht ab der dritten Primarklasse. Dies hat der Kanton am Montag mitgeteilt. Betroffen sind demnach die Regionen Landquart, Plessur, Imboden, Surselva, Moesa, Prättigau und Viamala. Ausnahmen sind etwa für Lektionen in den Bereichen Sport, Musik, Gesang und Theater vorgesehen. Hier wie im Aussenbereich gilt: Maske oder 1,5 Meter Abstand. Zusätzlich werden in den Regionen Landquart, Plessur und Imboden die Schultests neu zweimal pro Woche angesetzt. Die neuen Massnahmen gelten vorderhand bis Weihnachten, wie es heisst.