×

Gescheiterter Entführungsversuch am Krüger-Nationalpark

Gescheiterter Entführungsversuch am Krüger-Nationalpark

Nach einem gescheiterten Entführungsversuch am Rande des berühmten Krüger-Nationalparks hat der Leiter der Parkverwaltung eine dringende Warnung an Besucher gerichtet.

Agentur
sda
06.01.22 - 14:37 Uhr
Ereignisse
ARCHIV - Besucher des Krüger-Nationalparks stehen auf einem Rastplatz. Foto: Philipp Laage/dpa-tmn/dpa
ARCHIV - Besucher des Krüger-Nationalparks stehen auf einem Rastplatz. Foto: Philipp Laage/dpa-tmn/dpa
Keystone/dpa-tmn/Philipp Laage

Sie sollen äusserst wachsam bei Fahrten durch Kriminalitäts-Hotspots ausserhalb des Nationalparks sein, da das Risiko für Verbrechen in solchen Gebieten höher ist, wie es in einer Mitteilung der South African National Parks (SANParks) am späten Mittwochabend hiess.

Anlass für die Warnung war der jüngste Zwischenfall, bei dem eine Mutter mit ihren beiden Kindern auf dem Rückweg von einem Parkbesuch nahe dem Numbi-Gate überfallen wurde. Als sie auf der Landstrasse Höhe eines Taxistands abbremsen musste, näherten sich Männer von beiden Seiten dem Wagen. Da die Frau geistesgegenwärtig beschleunigte, versuchten die Unbekannten die Reifen des Wagens mit Schüssen zu durchlöchern. Eine der Kugeln traf ihre Tochter am Bein. Die Fahndung nach den Tätern blieb zunächst erfolglos.

Die Parkverwaltung rief die Sicherheitsbehörden zu verstärkten Kontrollen in der Region auf und appellierte an die Bevölkerung, Touristen in der Region zu schützen. Laut der Polizeistatistik hat in Südafrika die Zahl der Fälle von Kidnapping gerade in Corona-Zeiten stark zugenommen. Jüngster Fall war ein elfjähriges Mädchen, das im November vor ihrer Schule in Johannesburgs Stadtteil Mayfair verschleppt worden war. Sie sei am Mittwoch lebend in einem Park gefunden worden, teilte die Polizei ohne weitere Angaben zu einer möglichen Lösegeldzahlung mit.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Artikel deaktiviert.
Mehr zu Ereignisse MEHR