×

Mit farbigem Kies zu neuen Erkenntnissen

Die Engadiner Kraftwerke sollen die Restwassermenge im Inn erhöhen. So will es das Bundesamt für Energie.

Südostschweiz
21.01.23 - 04:30 Uhr
Ereignisse

Noch ist nicht klar, wie der mit PCB belastete Oberengadiner Gebirgsfluss Spöl saniert werden soll. Derzeit lassen die Engadiner Kraftwerke weniger Wasser den Spöl hinunterlaufen, damit das Umweltgift nicht weiter das Tal hin­untergetragen werden soll. Das hat aber unerwünschte Auswirkungen, wie das Regionaljournal Graubünden von Radio SRF am Donnerstag berichtete.

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!