×

Die lange Sorglosigkeit rächt sich

In Südbünden fehlen knapp 4500 Schutzraumplätze für die Bevölkerung. Der Kanton hat wiederholt auf das Problem hingewiesen. Jetzt sucht er mit den Gemeinden nach Lösungen.

Olivier
Berger
28.05.22 - 04:30 Uhr
Ereignisse

In Graubünden sind ausreichend Schutzräume für die Bevölkerung vorhanden – ausser in den beiden Südbündner Regionen Mesolcina und Bernina (Ausgabe vom 19. Mai). Dass in der Mesolcina 3131 Plätze fehlen, ist seit der Fragestunde in der Aprilsession des Grossen Rates bekannt. In der Region Bernina gibt es laut Martin Bühler, Leiter des kantonalen Amts für Militär und Zivilschutz (AMZ), weitere 1332 Plätze zu wenig.

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!