×

Frau ohne Fahrausweis baut Selbstunfall und belügt Polizei

Frau ohne Fahrausweis baut Selbstunfall und belügt Polizei

Eine Autofahrerin hat in der Nacht auf Samstag in Mitlödi GL mehrere Zaunpfosten umgefahren. Danach überschlug sich ihr Auto und kam auf einer Wiese zum Stillstand. Die Frau wurde nicht verletzt. Wie sich später herausstellte, war sie ohne Führerausweis unterwegs.

Agentur
sda
vor 2 Wochen in
Ereignisse
Nach dem Unfall gab die Frau gegenüber der Polizei an, ihr sei das Auto gewaltsam gestohlen worden.
Nach dem Unfall gab die Frau gegenüber der Polizei an, ihr sei das Auto gewaltsam gestohlen worden.
Kantonspolizei Glarus

Nach dem Unfall auf der Hauptstrasse von Glarus nach Mitlödi sei die 54-Jährige nach Hause gegangen, teilte die Kantonspolizei Glarus am Samstag mit. Als die Polizei bei ihr auftauchte, habe sie erzählt, dass ihr das Auto von einer unbekannten Täterschaft gewaltsam entwendet worden sei.

Diese Version der Geschichte sei jedoch nachträglich widerlegt worden. Deshalb müsse sich die Frau nun auch noch wegen Irreführung der Rechtspflege verantworten. Warum die Frau von der Strasse abkam, ist nicht bekannt. Das Auto wurde bei dem Unfall total beschädigt.

Kommentieren

Kommentar senden
Mehr zu Ereignisse MEHR
E-Paper
Leckeres zMorga gefällig?
Mit unserem Newsletter «zMorga» kommen die wichtigsten News aus der Region pünktlich zum Frühstück direkt in die Inbox, gratis!
Nicht mehr fragen