×

Zwei Tote am Tödi trotz mässiger Lawinengefahr

Zwei Tote am Tödi trotz mässiger Lawinengefahr

Nachdem am Freitag zwei Alpinisten am Tödi in einer Lawine ums Leben kamen, erklärt der Glarner Bergführer Hans Rauner, warum es in den Bergen derzeit so gefährlich ist.

Martin
Meier
vor 1 Monat in
Ereignisse

Im Einsatz stehen zwei Rega-Helis. Hinzu kommen ein dritter der Heli-Linth und ein vierter von Swisshelicopter. Vor Ort sind weiter zehn Retter der Alpinen Rettung Glarnerland mit zwei Lawinensuchhunden. Die Kantonspolizei Graubünden stellt den Einsatzleiter, die Alpinpolizei und einen Drohnenpiloten. Für die zwei verunglückten Alpinisten kommt am Freitag dennoch jede Hilfe zu spät. Sie sterben in den Schneemassen.

E-Paper
Leckeres zMorga gefällig?
Mit unserem Newsletter «zMorga» kommen die wichtigsten News aus der Region pünktlich zum Frühstück direkt in die Inbox, gratis!
Nicht mehr fragen