×

Zwei junge Männer bei schwerem Selbstunfall in Dornach SO getötet

Zwei junge Männer bei schwerem Selbstunfall in Dornach SO getötet

Bei einem schweren Selbstunfall in Dornach SO sind am Mittwochabend der Autolenker und ein Beifahrer ums Leben gekommen. Ein dritter Autoinsasse erlitt schwere Verletzungen. Ein Rega-Rettungshelikopter flog den Verletzten in ein Spital.

Agentur
sda
vor 3 Monaten in
Ereignisse
Der Autolenker und sein Beifahrer wurden bei einem Selbstunfall in Dornach SO getötet. Der dritte Insasse erlitt erhebliche Verletzungen. Das Auto ist schrottreif.
Der Autolenker und sein Beifahrer wurden bei einem Selbstunfall in Dornach SO getötet. Der dritte Insasse erlitt erhebliche Verletzungen. Das Auto ist schrottreif.
Kantonspolizei Solothurn

Bei den drei Insassen handelt sich um Männer im Alter zwischen 22 bis 27 Jahren, wie die Kantonspolizei Solothurn am Freitag mitteilte. Der Lenker und sein Beifahrer verstarben noch auf der Unfallstelle.

Zum Unfall auf der Gempenstrasse war es kurz nach 21.25 Uhr gekommen. Der Lenker verlor im Bereich einer Linkskurve die Kontrolle über sein Auto und prallte auf der rechten Strassenseite heftig gegen einen Baum.

Angehörige der Feuerwehren bargen die Verunfallten aus dem total beschädigten Auto. Dieses wurde mit einem Kran angehoben und von einem Abschleppunternehmen abtransportiert.

Im Einsatz standen nebst mehreren Polizeipatrouillen die Feuerwehren Dornach und Gempen, zwei Rega-Helikopter mit Notarzt-Teams, drei Ambulanzteams mit weiteren Notärzten, ein Abschleppunternehmen, ein Care-Team sowie die Staatsanwaltschaft Kanton Solothurn.

Die Strasse zwischen Dornach und Gempen war für den Durchgangsverkehr bis in die frühen Morgenstunden gesperrt.

Kurvenreiche Ausserortsstrasse

Die Gempenstrasse ist eine kurvenreiche Ausserortsstrecke, die durch ein Waldgebiet führt. Auf dieser Strasse kam es bereits in der Vergangenheit zu schweren Verkehrsunfällen.

Im Juni 2019 war ein junger Sportwagenfahrer mit einem Velofahrer kollidiert, der schwer verletzt wurde. Der 24-jährige Lenker wird sich vor Gericht wegen versuchter vorsätzlicher Tötung verantworten müssen.

Im April 2018 war eine junge Motorradlenkerin von der Gempenstrasse abgekommen und in einen Baum geprallt. Die Frau erlitt schwere Verletzungen.

Kommentieren

Kommentar senden
E-Paper
Leckeres zMorga gefällig?
Mit unserem Newsletter «zMorga» kommen die wichtigsten News aus der Region pünktlich zum Frühstück direkt in die Inbox, gratis!
Nicht mehr fragen