×

Von versuchter Tötung freigesprochen

Von versuchter Tötung freigesprochen

Er wollte helfen, als er eine Frau schreien hörte. Nun muss der 29-jährige Afghane zwölf Monate ins Gefängnis.

Südostschweiz
vor 2 Monaten in
Ereignisse

von Theo Gstöhl

Am 26. Oktober 2018, kurz nach 21 Uhr, betrat der mit seiner Frau und seinen zwei Kindern seit 2015 in der Schweiz lebende Flüchtling aus Afghanistan im Bahnhof Chur die Herrentoilette. In einem WC-Abteil vollzogen ein Mann und eine Frau lautstark den Geschlechtsverkehr. Im Glauben, es handle sich um einen Streit und die schreiende Frau sei in Not, klopfte er mehrmals stark gegen die Tür. Als der Mann die Tür öffnete, kam es zu einer Schlägerei.