×

PH-Studierende übernehmen Stellvertretungen

PH-Studierende übernehmen Stellvertretungen

Studierende der Pädagogischen Hochschule Graubünden unterstützen Lehrpersonen und ihre Klassen während der Coronazeit und agieren als Stellvertretungen. So landen die Studierenden schneller als geplant im Berufsalltag.

Südostschweiz
vor 1 Monat in
Ereignisse
PH-Studenten des dritten Studienjahrs unterstützen Lehrpersonen in der Corona-Pandemie.
ELIAS KOCH

In den vergangenen Wochen sind Studierende des dritten Studienjahres im Herbstsemester 2020 vereinzelt als Stellvertretungen für Lehrpersonen eingesprungen, welche sich in Quarantäne oder Isolation befunden haben. Das schreibt die Pädagogische Hochschule Graubünden in einer Medienmitteilung. 

Positive Rückmeldungen von allen Seiten

Die Einsätze der Studierenden der PH Graubünden hätten sich aufgrund der positiven Rückmeldungen von Schulleitungen sehr bewährt. Der Einsatz sei als grosse Unterstützung erlebt worden. Auch von Seite der Studierenden trägt die Aktion Früchte. «Plötzlich war ich auf mich alleine gestellt; niemand, der dich beobachtet und dir praktische Tipps für das Gelingen einer Lektion gibt», sagt Ursina Rutishauser, PH-Studentin. Sie konnte so wertvolle Unterrichtserfahrung sammeln. Auch habe sie ein unmittelbares Feedback durch die Schülerinnen und Schüler erhalten.

Ebenfalls schneller als geplant im Berufsalltag einer Lehrperson angekommen ist Sangita Burger, Studentin im dritten Jahr des Bachelorstudiengangs Primarschule. Als Stellvertretung einer Lehrperson, welche coronabedingt den Unterricht aussetzen musste, konnte sie zeigen, dass das dreijährige Studium an der PH Graubünden sie für den Schulalltag gut vorbereitet hat. «Die Schülerinnen und Schüler haben mich vom ersten Tag an als Lehrperson und nicht nur als Praktikantin angesehen. Das hat mir gezeigt, dass ich bereit bin, den Beruf als Lehrerin auszuüben».

Weiterführende Unterstützung

Weil davon ausgegangen werden muss, dass auch im kommenden Frühlingssemester covidbedingte Ausfälle von Lehrpersonen zu verzeichnen sein werden, bietet die PH Graubünden ihren Studierenden des dritten Studienjahres die Möglichkeit, während dem kursorischen Unterricht eine Woche Stellvertretung zu übernehmen. Die Koordination erfolgt durch die PH Graubünden jeweils in Absprache mit dem Schulinspektorat Graubünden, und den jeweils betroffenen Schulträgerschaften sowie Studierenden.

Die Pädagogische Hochschule Graubünden und das Schulinspektorat sind überzeugt, die Schulen mit diesem Angebot tatkräftig unterstützen zu können, heisst es in der Mitteilung weiter. (egt)

Kommentieren

Kommentar senden
Mehr zum Thema MEHR