×

Die Tage nach dem Feuer in Chur

Vor einigen Tagen hat es in einem Gewerbehaus in Chur gebrannt. Die Spuren des Feuers sind noch heute deutlich sichtbar. In den betroffenen Filialen von Qualipet und Vögele Shoes wird nun fleissig aufgeräumt, denn sie sollen schon bald wiedereröffnet werden.

Corinne
Raguth Tscharner
Donnerstag, 12. März 2020, 04:30 Uhr Vögele Shoes und Qualipet räumen auf

Am Freitag vor einer Woche waren in Chur Rauchwolken am Himmel zu sehen. Sie stiegen von einem Gewerbegebäude beim Bahnhof Chur West auf. Rasch stellte sich heraus: Im Gebäude an der Rheinfelsstrasse, in dem je eine Filiale von Qualipet und Vögele Shoes untergebracht sind, brennt ein Pneulager.

Rund 70 Feuerwehrleute brachten den Brand relativ rasch unter Kontrolle. Doch ein erheblicher Schaden blieb. Noch heute sind die Eingänge der Geschäfte abgesperrt. «Der Schaden ist sehr gross. Weil das nebenstehende Pneulager gebrannt hat, hat sich eine Russschicht über alles gelegt, sodass wir das gesamte Inventar und die Regale entsorgen müssen», sagt der CEO der Qualipet AG, Rolf Boffa, auf Anfrage. Im Moment werde alles gereinigt und die gesamte Ladenfläche geleert. «Alle Mitarbeiter sind entsprechend beschäftigt», so Boffa weiter.

Auch das Inventar von Vögele Shoes ist nicht mehr zu retten und kann nicht mehr verkauft werden, wie Max Bertschinger, CEO der Karl Vögele AG, sagt. Noch diese Woche werde es aus der Filiale entfernt und dann mit den Reparaturarbeiten begonnen. «Dank guter Zusammenarbeit mit unserem Vermieter und den Versicherungen konnten wir uns bereits kurz nach dem Ereignis einen Überblick verschaffen.»

Provisorien geplant

Die Karl Vögele AG sucht zurzeit intensiv nach einer Übergangslösung für ein Provisorium. «Damit wir unsere Kundinnen und Kunden in Chur weiterhin live bedienen können», so Bertschinger. In der Zwischenzeit könnten die Kunden auf die umliegenden Filialen in Thusis und Ilanz oder den Online-Shop ausweichen.

Auch die Tierhandlung Qualipet möchte trotz erheblichem Schaden weiterhin in Chur vor Ort sein. Man möchte so rasch wie möglich einen Ersatzstandort aufbauen, sagt CEO Rolf Boffa. «Bis nächsten Dienstag wissen wir, wo das Provisorium stehen wird.»

Trotz Provisorien: Beide Unternehmen wollen die Filialen an der Rheinfelsstrasse so rasch wie möglich wiedereröffnen. Qualipet strebt eine Wiedereröffnung Mitte Mai an. Die Karl Vögele AG bereits spätestens Ende April.

Wie es zum Brand kommen konnte, werde zurzeit noch untersucht, sagt Bertschinger. Qualipet-CEO Boffa wird etwas konkreter: «Im Pneulager vermutet man eine defekte Leitung, es wird jedoch noch untersucht und abgeklärt.» Es grenze auf alle Fälle an ein Wunder, dass alle Tiere gerettet und sicher untergebracht werden konnten. Ein Grossteil in der Qualipet-Filiale in Mels.

Kommentar schreiben

Kommentar senden