×

Das Kongressgeschäft ist in Gefahr

Im Davoser Kongresszentrum stehen mehrere Grossanlässe mit über 500 Teilnehmern bevor. Wegen der Ausbreitung des Coronavirus muss mit Absagen gerechnet werden, Ausfälle würden die Hotellerie hart treffen.

Das Kongresswesen ist ein tragender Pfeiler der Davoser Tourismuswirtschaft. Jährlich verbuchen die örtlichen Hotels durch Kongressveranstaltungen rund 150 000 Übernachtungen. Das sind nach Angaben der Davoser Tourismusorganisation zwischen 10 und 15 Prozent der gesamthaft pro Jahr in der Hotellerie gezählten Logiernächte.

Nicht auszudenken gewesen wären die finanziellen Auswirkungen, wenn infolge des Coronavirus der bekannteste und zudem grösste Davoser Kongress, das World Economic Forum (WEF), hätte abgesagt werden müssen.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.