×

Zwei bestätigte Fälle und eine Familie in Quarantäne in Graubünden

Im Kanton Graubünden sind zwei Fälle des Coronavirus bestätigt. Die Personen zeigen Symptome, sind jedoch in guter gesundheitlicher Verfassung, vorsorglich hospitalisiert und gut betreut.

Südostschweiz
Donnerstag, 27. Februar 2020, 14:50 Uhr Coronavirus

Nun ist das Coronavirus offiziell im Kanton Graubünden angekommen. Dies teilt der Kanton Graubünden am Donnerstagmorgen mit. Wie es an einer Medienkonferenz des Bundesamtes für Gesundheit am Donnerstagnachmittag heisst, handelt es sich bei den zwei Betroffenen in Graubünden um zwei Menschen aus derselben Familie. Sie seien isoliert, sagte Daniel Koch, Leiter der Abteilung Übertragbare Krankheiten beim Bundesamt an der Medienkonferenz.

In der Schweiz sind bislang vier bestätigte Coronavirus-Erkrankungen bekannt. Zwei dieser Personen waren aus China eingereist. Zwei gelangten mit einem Schiff via Italien ins Land.

Die meisten Personen, die Kontakt mit den inzwischen bestätigten infizierten Fällen hatten, sind ebenfalls in Quarantäne. In Graubünden ist dies eine Familie. Sie ist zuhause isoliert, sagte Koch weiter. Seit Mittwoch wurden weitere 130 Verdachtsfälle abgeklärt. Dazu kommen 550 negative Laborberichte.

Hier gehts zur Medienkonferenz des Bundesamtes für Gesundheit:

Der Kanton Graubünden hat eine Webseite aufgeschaltet, wo man Informationen zum Virus, Hygienetipps und Kontaktdaten für Fragen rund ums Virus findet.

Im Laufe des Nachmittags wird der Kanton in einer Medienkonferenz ausführlich über die Fälle und die Massnahmen Auskunft geben, die er nun ergreifen wird. Wir werden die Medienkonferenz ab 15.30 Uhr live begleiten.

Kommentar schreiben

Kommentar senden