×

Die Ermittlungen dauern an

Die Ursache für den Lawinenniedergang auf die Skipiste am Oberalppass von Ende Dezember ist nach wie vor ungeklärt.

Das Ereignis hat am 26. Dezember für Schlagzeilen gesorgt: Auf die Skipiste Hinter Felli war am Stephanstag kurz vor 11 Uhr eine Gleitschneelawine niedergegangen, dabei wurden sechs Personen verschüttet, alle konnten von den Rettungskräften geborgen werden. Die Piste – sie verbindet die Skigebiete von Andermatt und Sedrun seit der Eröffnung der Gondelbahn auf den Schneehüenerstock vor einem Jahr – war an diesem Tag zum ersten Mal in der Saison offen gewesen.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.