×

Die HCD-Legende ist Bündner des Jahres

Ihr habt entschieden: Der «Bündner des Jahres» 2019 heisst Andres Ambühl. Das ausführliche Siegerinterview mit dem HCD-Stürmer gibt es demnächst auf «suedostschweiz.ch» zu lesen.

Südostschweiz
Montag, 16. Dezember 2019, 17:00 Uhr Andres Ambühl
Hat die meisten Stimmen geholt: HCD-Legende Andres Ambühl.
BILDMONTAGE SUEDOSTSCHWEIZ.CH

Auch wenn für seinen Club, den HC Davos, dieses Jahr lange nicht alles optimal lief, hatte Andres Ambühl etwas zu feiern: Im Oktober bestritt er sein 1000. Spiel in der höchsten Eishockey-Liga der Schweiz, der National-League. Etwas, das nur ein Dutzend Spieler vor ihm geschafft haben.

Nun darf sich der 36-Jährige über einen weiteren Meilenstein freuen und schon bald die Trophäe des «Bündner des Jahres» 2019 entgegennehmen. Das haben die Leserinnen und Leser von «suedostschweiz.ch» so bestimmt und würdigen den Mann aus dem Davoser Sertigtal damit für seinen unermüdlichen Einsatz auf dem Eis und seine Karriere, die sich bereits über 16 Saison spannt.

Über 9600 Stimmen sind insgesamt eingegangen. Rund 40 Prozent davon gingen an Ambühl, der sich damit gegen den Churer Feuerwehrkommandanten Hansjörg Erni, die Präsidentin der Frauenzentrale Graubünden, Cathrin Räber-Schleiss, Ex-GKB-CEO Alois Vinzens, und Influencerin und Kochbuchautorin Nadia Damaso durchsetzt.

Ambühl als lebende Legende

Zuschauerpreise zu gewinnen ist für Ambühl nichts Neues. Bereits vier Mal haben ihn die Schweizer Eishockey-Fans zum beliebtesten Spieler der Liga gewählt. Auch sonst konnte der Davoser in seiner langen Karriere schon einige Erfolge feiern. Ganze sechs Meistertitel holte er mit dem HC Davos und den ZSC Lions und an der Weltmeisterschaft in Schweden konnte sich der 36-Jährige mit der Nationalmannschaft über die Silbermedaille freuen. Insgesamt wer er bei 15 Weltmeisterschaften und vier Olympia-Turnieren dabei. Erfolge, die neben seinen über 1000 Einsätzen in der National League bestimmt dazu beigetragen haben, dass Ambühl sich nun «Bündner des Jahres» 2019 nennen darf.

Das ausführliche Siegerinterview könnt Ihr noch diese Woche bei uns lesen. In der Zwischenzeit wird Ambühls Name in die begehrte Steinbock-Holztrophäe aus den Händen der Schreinerei Lötscher und Co. in Schiers geschnitzt. (rac)

Kommentar schreiben

Kommentar senden