×

Zug gelöscht, Passagiere gerettet: Feuerwehren üben Grosseinsatz im Tunnel

Was, wenn im Kerenzertunnel ein Güterzug in Brand gerät? Wenn deswegen auch ein Passagierzug im Tunnel stecken bleibt? Die Antworten darauf haben in der Nacht auf gestern in einer Übung rund 150 Retter und Retterinnen gegeben.

Alarm, Lokbrand im Kerenzerbergtunnel! Diese Meldung funkt der Lokführer auf der brennenden Re 420 um 1.00 Uhr in der Nacht auf gestern an die Betriebszentrale in Kloten, welche die SBB-Züge in der Ostschweiz steuert.

Auch bei dieser Übung gilt: Jeder Brand in einem Tunnel wird von den SBB als Grossereignis behandelt. Der Grossalarm geht drei Minuten später von der Kapo Glarus aus zu den vorgesehenen Stellen.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.