×

«Lavin ist nichts mehr als eine grauenerregende Ruine»

Am 1. Oktober 1869 zerstörte eine Feuersbrunst das Dorf Lavin. 68 Häuser mit Scheunen und Ställen brannten nieder. 150 Jahre später gedenkt Lavin dieser Katastrophe mit verschiedenen Veranstaltungen.

John Guadeng Steiner hiess der Augenzeuge, der nur wenige Tage nach dem verheerenden Dorfbrand von La- vin seine Eindrücke niederschrieb. Seine Aufzeichnungen geben auch 150 Jahre später noch ein erschütterndes Bild davon, was damals geschah. «1869, 1. Oktober, Tag der Trauer und furchtbaren Schreckens für unser armes, unglückliches Lavin. Wir waren um halb drei vom Himbeerpflücken heimgekehrt, und meine Frau hatte schon das Vieruhrbrot gerüstet und den Kaffee eingeschenkt.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.