×

Wegen Pornos vor Gericht

Das Regionalgericht Plessur hat eine Frau der mehrfachen Pornografie und der mehrfachen Gewaltdarstellungen schuldig gesprochen.

Im Dezember 2018 fand die Polizei auf dem Mobiltelefon der Frau Videofilme mit pornografischem Inhalt. Vier Filme zeigten sexuelle Handlungen mit Minderjährigen. Drei dieser Filme hatte sie an insgesamt 32 Personen im In- und Ausland über WhatsApp versendet und die Filme so in Verkehr gebracht. Weitere fünf Filme hatten tierpornografischen Inhalt. Vier dieser Filme hatte sie an sieben Personen geschickt. Zudem waren auf dem Handy drei Videofilme mit Gewalttätigkeiten gegen Menschen, welche die elementare Würde des Menschen in schwerer Weise verletzten.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.