×

Säumertrek: Die erste Etappe ist geschafft

Mit elf Pferden und Bündner Spezialitäten im Gepäck wandern 20 Bündner von Disentis bis Brig. Eine Woche dauert der Säumertrek, der mit einer kurzen Bahnfahrt zum Bündner Kantonstag an der Fête des Vignerons in Vevey enden wird.

Südostschweiz
Dienstag, 16. Juli 2019, 13:29 Uhr Auf an die Fête des Vignerons

Am Dienstagmorgen sind Säumer im Innenhof des Benediktinerklosters Disentis auf eine einwöchige Reise nach Vevey ans Winzerfest Fête des Vignerons aufgebrochen. Mit im Gepäck haben sie Bündner Spezialitäten, die sie mithilfe von insgesamt elf Pferden durch die Gebirgslandschaft der Kantone Graubünden, Uri und Wallis tragen werden. Über die beiden Pässe Oberalp und Furka. Alleine bis Brig werden sie in sechs Etappen 103 Kilometer zurücklegen - 3600 Meter bergauf und 4100 Meter bergab. Organisiert wird der Säumertrek von GraubündenViva.

Bei gutem Wetter geht die Reise heute von Disentis nach Sedrun. VIDEO TANJA EGLI

Die erste Etappe führte die Säumer bei gutem Wetter von Disentis nach Sedrun, wo sie bei der Ankunft auf dem Dorfplatz ihre Bündner Spezialitäten auftischten. Enden wird die einwöchige Reise am Dienstag, 23. Juli, in Vevey, wenn der Säumertrek nach einer kurzen Bahnfahrt an der Fête des Vignerons einlaufen wird. (rac)

Die weiteren Etappen des Säumertreks:

17. Juli 2019: Sedrun – Andermatt (Oberalppass)
18. Juli 2019: Andermatt – Realp
19. Juli 2019: Realp – Oberwald (Furkapass)
20. Juli 2019: Oberwald – Ernen
21. Juli 2019: Ernen – Brig
22. Juli 2019: Verlad Brig – Vevey (Verschnaufpause)
23. Juli 2019: Fête des Vignerons Vevey, feierliche Übergabe der Bündner Spezialitäten

Noch mehr Bilder von der ersten Etappe haben unsere Kollegen vom TV Südostschweiz eingefangen:

Kommentar schreiben

Kommentar senden