×

In Chur wirds noch enger für den Verkehr

Ab Anfang Juli beginnt in Chur die Ausführung der dritten Ausbauetappe des Projektes «Sanierung Masanserstrasse, Quaderstrasse – Ringstrasse». Das hat auch Auswirkungen auf den Verkehr.

Südostschweiz
Donnerstag, 27. Juni 2019, 13:34 Uhr Strassenbau-Projekt geht in die nächste Phase

Der Verkehr schlängelt sich diese Tage nur mühsam durch Chur. Baustellen und Strassensperrungen machen es dem Berufsverkehr nicht einfach, rasch von A nach B zu kommen. Ab Juli wird eine weitere Behinderung dazu kommen. Zu Beginn der Arbeiten des Projekts «Sanierung Masanserstrasse, Quaderstrasse – Ringstrasse» wird der Abschnitt Gürtelstrasse – Ringstrasse betroffen sein.

In diesem Bereich gibt es auch Auswirkungen für den Verkehr. Dieser muss gemäss einer Mitteilung stadteinwärts vom 8. Juli bis anfangs September umgeleitet werden. Aus verkehrstechnischen Gründen und wegen der engen Platzverhältnisse wird der Verkehr stadtauswärts auf der Masanserstrasse geführt.

Der Verkehr stadteinwärts wird ab der Ringstrasse (Lichtsignalanlage) über die Wiesentalstrasse – Gürtelstrasse (Turnerwiese) – Masanserstrasse geführt. Ab anfangs September 2019 läuft der Verkehr wieder zweispurig. Die Chur Bus Linie Nummer 3, wird vom 8. Juli bis anfangs September stadteinwärts ebenfalls über das Wiesental umgeleitet.

Hohe Verkehrfrequenzen als Herausforderung

Das Projekt wurde interdisziplinär in enger Zusammenarbeit mit dem Tiefbauamt Graubünden, der Stadtpolizei, der Kantonspolizei und dem öffentlichen Verkehr ausgearbeitet. Aufgrund der hohen Verkehrsfrequenzen von täglich rund 16'000 Fahrzeugen müsste grundsätzlich eine Zweispurigkeit während den Bauarbeiten gewährleistet sein. Dies kann aber aus verkehrstechnischen Gründen und wegen der engen Platzverhältnisse sowie den sehr komplexen Bauarbeiten nicht bei allen drei Bauphasen umgesetzt werden.

Bei der zweiten und dritten Bauphase von Mitte September bis Mitte Dezember 2019 kann der Verkehr wieder zweispurig geführt werden. (kup)

Kommentar schreiben

Kommentar senden