×

Kein SRF mehr: Bad Säckinger bitten Glarner um Hilfe

In Bad Säckingen schauen die Leute in die Röhre. Denn diese bleibt schwarz, wenn sie SRF 1 und 2 anwählen. Darum sendet das Parlament der deutschen Grenzstadt nun einen Hilferuf an die Partnergemeinde Glarus Nord.

Seit Anfang Monat herrscht Funkstille. Die Schweizer Radio- und Fernsehgesellschaft (SRG) hat die Verbreitung ihrer Programme über DVB-T eingestellt. Das Kürzel steht für «Digital Video Broadcasting – Terrestrial», die terrestrische Übertragung digitaler Sendungen. Nicht zu verwechseln sei das mit dem Empfang analoger Programme über Zimmer- oder Dachantennen, wurde darauf im Schweizer Magazin «Tele» Ende Mai hingewiesen. Denn Analog-Antennen hätten schon seit 2007 ausgedient.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.