×

Linth und Walensee werden intensiv beobachtet

In der Nacht auf Dienstag ist in kurzer Zeit ungewöhnlich viel Regen gefallen. Die Wasserstände im Linthkanal und im Walensee seien sensibel, sagt Markus Jud von der Linthverwaltung. Oft kämen starke Regenfälle überraschend.

Laut dem Bundesamt für Umwelt werden die Niederschläge wegen des Klimawandels immer heftiger. Das zeigte sich auch am Pfingstmontag und in der Nacht auf Dienstag. «Speziell war, dass es in relativ kurzer Zeit zu hohen Niederschlagsmengen gekommen ist», sagt Patrick Stierli von Meteo Schweiz. In Rapperswil-Jona seien in einer Stunde durchschnittlich rund 40 Liter Wasser pro Quadratmeter gemessen worden. An der Messstation in Weesen waren es 33 Liter. Im Linthkanal ist der Wasserpegel in den letzten 24 Stunden stark gestiegen.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.