×

Gefängnis für Familienvater: Frau und Kinder mussten leiden

Ein Iraker, der seine Familie rücksichtslos misshandelt hat, muss ins Gefängnis. Dies entschied das Regionalgericht Plessur.

Gefaengnis

Gestützt auf die Aussagen der Ehefrau, welche die eheliche Wohnung in Chur im September 2016 mit ihrem siebenjährigen Sohn und ihrer zweijährigen Tochter verlassen hat, erhob die Staatsanwaltschaft Graubünden Anklage. Mehrfache Drohung, mehrfache einfache Körperverletzung, mehrfache Tätlichkeiten und Nötigung wurden dem Familienvater vorgeworfen. Bis zu ihrem Auszug bedrohte der Beschuldigte seine Frau mehrfach und es kam auch zu körperlichen Übergriffen Frau und Kindern gegenüber.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.