×

15 Oldtimer-Flugzeuge fliegen drei Tage über Glarus Nord

Von heute Montag bis Mittwoch sind über dem Glarnerland Oldtimerflugzeuge bei ihrem Training zu beobachten. Die Piloten bereiten sich auf dem Flugplatz Mollis auf die Flugsaison vor.

Ueli
Weber
Montag, 20. Mai 2019, 04:30 Uhr Viel Spektakel
15 Oldtimer-Flugzeuge fliegen drei Tage über Glarus Nord
PRESSEBILD

Wer Doppeldecker mag, sollte ab heute Montag in den Himmel schauen: Das Fliegermuseum Altenrhein führt im Glarnerland drei Trainingstage für Oldtimer-Flugzeuge durch. Der Kurs werde in enger Absprache mit dem Bundesamt für Zivilluftfahrt (Bazl) durchgeführt, schreibt das Museum in einer Pressemitteilung.

Geübt werden der Kunstflug und der Flug in engen Formationen. Es geht darum, die kommende Flugsaison, insbesondere was die Flugvorführungen betrifft, vorzubereiten. Fachleute des Bazl werden anwesend sein und den Trainingsstand der Piloten sowie die Einhaltung der Vorschriften beurteilen – dabei geht es etwa um Minimalhöhen, Sicherheitsabstände oder Flugsektoren.

«Attraktives Programm für Zuschauer»

Der Kurs diene vor allem der Flugsicherheit bei späteren Vorführungen an Flugmeetings in der Schweiz und im Ausland, heisst es. Die Piloten, die bis Mittwoch in Mollis trainieren, seien vorwiegend bereits ausgebildet, um solche Flüge durchzuführen. «Die Kursteilnehmer ihrerseits sind bestrebt, ein ästhetisch perfektes und für die Zuschauer attraktives Programm zu erarbeiten», schreiben die Kursverantwortlichen.

Natürlich würden auch jüngere Nachwuchspiloten dazukommen, die dieses anspruchsvolle Handwerk unter kundiger Anleitung erfahrener Instruktoren erlernten.

Die ältesten Flugzeuge sind über 80 Jahre alt

Am Training werden rund 30 Piloten mit 15 Flugzeugen aus der ganzen Schweiz teilnehmen. Es handelt sich ausschliesslich um Propellerflugzeuge aller Altersklassen. Die ältesten davon sind gegen 80-jährig.

Die Trainingsräume des Kurses liegen ausserhalb des Flugplatzbereichs, zumeist über dem Walensee und der Linthebene. Im Bereich des Flugplatzes Mollis finden lediglich die Vorführungen der einstudierten Programme vor den Experten statt, kündigen die Oldtimer-Liebhaber an. «Dies und die vorgeschriebenen Minimalhöhen sollen die Geräuschemissionen während der normalen Flugbetriebszeiten auf ein Minimum reduzieren.» Das Fliegermuseum Altenrhein geniesst seit über 20 Jahren in Mollis Gastrecht.

Kommentar schreiben

Kommentar senden