×

Der Untergang der Presse wird noch ein wenig verschoben

Ein hochkarätig besetztes Podium hat sich mit Medienpolitik befasst. An der HSR Rapperswil diskutierten ein Verleger, ein Radiomann und eine Spitzensportlerin. Erkenntnisgewinn: marginal. Aber Print lebt – noch.

Heraufbeschworen wurde gestern Abend einmal mehr der Untergang der Presse: «Bedroht das Ende der Printmedien die Meinungsvielfalt». So der Titel einer Podiumsdiskussion, die an der HSR in Rapperswil stattfand und die auf Facebook live mitverfolgt werden konnte.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.