×

Am Regierungssitz nagt der Zahn der Zeit

Im Dachstock des «Grauen Hauses» in Chur rumort es schon länger. Jetzt wird das 250-jährige Tragwerk saniert und restauriert.

Andreas von Salis-Soglio wollte es wissen. Sein neuer Wohnsitz in Chur sollte gar das im Jahr 1729 von Peter Salis-Soglio realisierte «Alte Gebäu» an der heutigen Poststrasse an Prunk und Pracht übertreffen. Im April 1751 nahm Bauherr Andreas von Salis-Soglio deshalb einen Könner des Fachs unter Vertrag: den Appenzeller Baumeister Johannes Grubenmann. Ein Jahr später war das sogenannte «Neue Gebäu» fertig; seit dem Jahr 1807 gehört es dem Kanton Graubünden und wird als Regierungsgebäude genutzt.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.