×

Tragischer Unfall beschäftigt Gericht

Auch ein geringes Verschulden kann zu einer Verurteilung wegen fahrlässiger Tötung führen. Dies zeigt ein Fall, der vom Regionalgericht Plessur behandelt wurde.

Regionalgericht Plessur

Am 20. Oktober 2017 parkierte ein Autofahrer seinen Personenwagen aus beruflichen Gründen vor dem Gittertor beim Eingang des RhB-Verwaltungsgebäudes an der Bahnhofstrasse in Chur. Beim Wegfahren schaute er in alle Rückspiegel und drückte die Kupplung, worauf das Auto langsam rückwärts rollte. Dabei touchierte das Auto mit der hinteren Stossstange leicht den Rollator einer 76-jährigen Frau, welche der Automobilist übersehen hat. Die Frau stürzte zu Boden und erlitt einen Oberschenkelhalsbruch.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.