×

Der Winter wehrt sich noch einmal

Der Winter wehrt sich noch einmal

Die Wetterprognosen für die neue Woche sind nicht sehr verheissungsvoll. In weiten Teilen Graubündens sind täglich Niederschläge vorhergesagt. Zum Wochenauftakt auch Schnee.

Südostschweiz
vor 2 Jahren in
Ereignisse
Schneeräumung auf der Hauptstrasse bei Parpan.

In der Nacht auf Montag ist in Graubünden erneut Schnee gefallen. Dies hat Auswirkungen auf den Strassenverkehr.

Folgende Strecken sind schneebedeckt:

  • Alvaneu–Bergün
  • Anschluss Vereina–Davos
  • Brail–Lavin
  • Churwalden–Lenzerheide
  • Disentis–Campra (geschlossen)
  • Disentis–Fuorns
  • Disentis–Tschamut
  • Langwies–Arosa
  • Lenzerheide–Tiefencastel
  • Mulegns–Silvaplana
  • Pontresina–San Carlo
  • Silvaplana–Brail
  • St. Peter–Arosa
  • Tiefencastel–Wiesen
  • Vinadi–Samnaun
  • Wiesen–Davos
  • Zernez–Tschierv

Inzwischen wieder normal befahrbar sind:

  • Bivio–Silvaplana
  • Brail–Landesgrenze
  • Küblis–Anschluss Vereina
  • Reichenau–Ilanz

Nach wie vor Wintersperre haben folgende Pässe:

  • Albula
  • Forcola-di-Livigno
  • Flüela
  • Oberalp
  • San Bernardino
  • Splügen
  • Umbrail

Bei der Rhätischen Bahn lagen am Montagmorgen keine Störungsmeldungen zum Bahnverkehr vor.

Schnee ist in der neuen Woche bis in tiefere Lagen möglich. Insbesondere am Montag, Mittwoch und Donnerstag. Am Freitag regnet es dann in tieferen Lagen.

Hier findet Ihr die aktuellen Verkehrsinformationen des Kantons Graubünden

Kommentieren

Kommentar senden
E-Paper
Leckeres zMorga gefällig?
Mit unserem Newsletter «zMorga» kommen die wichtigsten News aus der Region pünktlich zum Frühstück direkt in die Inbox, gratis!
Nicht mehr fragen