×

Jungem Portugiesen drohte Landesverweis

Ein mehrfach straffällig gewordener 20-jähriger Portugiese konnte gestern aufatmen. Das Gericht hat auf eine Landesverweisung verzichtet.

Regionalgericht Plessur

Am Dienstag musste sich ein 20-jähriger Portugiese vor dem Regionalgericht Plessur für eine ganze Reihe von Straftaten verantworten. Diebstahl, geringfügige Sachbeschädigung und Hausfriedensbruch legte ihm die Staatsanwaltschaft Graubünden zur Last, weil er im September 2017 durch die Balkontüre in den Dorfladen in Peist eingedrungen war und Bargeld sowie Gegenstände im Gesamtwert von rund 2700 Franken mitgenommen hat.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.