×

Motorradfahrer wird bei Selbstunfall schwer verletzt

Ein alkoholisierter Motorradfahrer hat auf der Prattelerstrasse in Muttenz BL am Samstagabend einen Selbstunfall verursacht. Der Lenker kollidierte mit einem entgegenkommenden Fahrzeug und wurde dabei schwer verletzt.

Agentur
sda
Sonntag, 10. Februar 2019, 10:24 Uhr Muttenz BL
Ein alkoholisierter Motorradfahrer verlor in der Nacht vom Samstag die Kontrolle über sein Fahrzeug und wurde dabei schwer verletzt. Das Motorrad wurde dabei in den Leitplanken eingeklemmt.
Ein alkoholisierter Motorradfahrer verlor in der Nacht vom Samstag die Kontrolle über sein Fahrzeug und wurde dabei schwer verletzt. Das Motorrad wurde dabei in den Leitplanken eingeklemmt.
Polizei Basel-Landschaft

Der 39-jährige Motorradfahrer fuhr, wie die Polizei Basel-Landschaft am Sonntag mitteilte, von der Hardstrasse in Muttenz herkommend und beabsichtigte auf der Prattelerstrasse in Richtung Pratteln weiter zu fahren. Aus noch nicht restlos geklärten Gründen habe der Motorradlenker kurz vor dem «kein Vortritt»-Signal die Herrschaft über sein Motorrad verloren und sei gestürzt.

Über die gesamte Fahrbahn schlitternd, kollidierte das Motorrad mit einem korrekt entgegenkommenden Personenwagen. Der Motorradfahrer wurde dabei schwer verletzt und wurde in ein Spital gebracht. Ein Blutschnelltest auf Alkohol ergab einen Wert von 1,9 Promille.

Kommentar schreiben

Kommentar senden