×

«Nach aktuellem Wissenstand sind keine Personen zu Schaden gekommen»

In der Postautogarage unterhalb des Churer Bahnhofs ist am Mittwochabend ein Feuer ausgebrochen. Die Ursache ist noch unklar.

Südostschweiz
Mittwoch, 16. Januar 2019, 23:33 Uhr Grossbrand in Chur

In einer ersten offiziellen Stellungnahme konnte die Kantonspolizei Graubünden folgendes sagen: «Als die Einsatzkräfte bei der Postautogarage eintraf, brannte ein Postauto. Wie das Fahrzeug in Brand geriet ist noch unklar. Vom Fahrzeug griffen die Flammen auf das Gebäude über.»

Inzwischen habe die Feuerwehr den Brand unter Kontrolle, wenn er auch noch nicht gelöscht sei, erklärte Polizeisprecher René Schumacher kurz nach 22 Uhr. «Nach aktuellem Wissenstand sind durch Feuer oder Rauch keine Personen zu Schaden gekommen», erklärte der Polizeisprecher weiter. Die Löscharbeiten würden nun weiter andauern, wann man definitive Entwarnung geben könne, das sei jetzt noch offen.

Die Feurwehr Chur - sowie Verstärkung von umliegenden Gemeinden - ist ausgerückt um das Feuer zu bekämpfen, das in der Garage der Postauto AG tobte. Für gewöhnlich stehen in der Garage rund 24 Postautos. Um den Betrieb aufrecht zu erhalten, werden bereits in der Nacht Fahrzeuge aus der Umgebung aufgeboten. Postauto bestätigt entsprechende Anfragen und prüfe einen allfälligen Spezial-Fahrplan. (so)

Während rund 50 Minuten haben wir den Einsatz live begleitet:

Postautogarage beim Churer Bahnhof brennt lichterloh! Die neusten Infos gibts auf suedostschweiz.ch.

Gepostet von Südostschweiz am Mittwoch, 16. Januar 2019

Die Einsatzkräfte kämpfen gegen meterhohe Flammen:

VIDEO MARCO HARTMANN
VIDEO NADIA KOHLER
VIDEO NADIA KOHLER
VIDEO NADIA KOHLER

Kommentar schreiben

Kommentar senden