×

Mineralbad Samedan wegen Wasserschaden geschlossen

Wegen eines undichten Ventils im Keller lief im Mineralbad Samedan Wasser aus. Der Schaden hält sich in Grenzen und ist wieder behoben. Das Bad will am Freitag den Betrieb wieder aufnehmen.

Südostschweiz
Mittwoch, 09. Januar 2019, 12:52 Uhr Undichtes Ventil
So sieht die Webseite des Mineralbads Samedan derzeit aus.

Wer derzeit auf die Webseite des Mineralbads Samedan geht, sieht als Erstes den Hinweis, dass das Bad wegen eines technischen Defekts vorübergehend geschlossen ist. Bei dem technischen Defekt handelte es sich um ein Ventil im Keller der Anlage, das nicht dicht war, wie Merve Kutay, Marketing- und Kommunikationsleiterin, gegenüber Radio Südostschweiz erklärt. Dadurch sei Wasser in den Keller geflossen, das von der Feuerwehr ausgepumpt werden musste.

«Inzwischen ist der Schaden behoben und wir sind dran, alle Becken wieder zu füllen und warten bis das Wasser wieder die normalen 35 Grad erreicht, damit die Leute wieder zum Baden kommen können», sagt Kutay weiter, «wir rechnen damit, dass wir am Freitag wieder normal öffnen können.»

Was genau passiert ist, dass das Ventil undicht war, wird derzeit noch geklärt. Der Schaden wurde am Dienstagmorgen bemerkt und war inklusive Feuerwehreinsatz, Reparatur und Kontrolle aller Ventile der Anlage bis am Dienstagabend abgeschlossen. (so)

Kommentar schreiben

Kommentar senden