×

Recht! Und viel schneller

Gericht Gerichtshaus Tür

Drei Frauen sind Opfer von sexuellem Missbrauch durch einen sogenannten «Heiler» aus dem Glarner Unterland. Bis zu fünf Jahren müssen sie nach ihrer Anzeige warten, bis die Glarner Staatsanwaltschaft überhaupt Anklage erhebt. Und dann nochmals anderthalb Jahre bis zum begründeten Urteil. Dieses ist ein Schuldspruch auf der ganzen Linie, aber mit Strafrabatt wegen der langen Verfahrensdauer und noch lange nicht rechtskräftig. Zwei weitere Instanzen müssen die Opfer schlimmstenfalls abwarten, bis sie beginnen können, mit dem Widerfahrenen abzuschliessen.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.